Das System Verkalit®

Verkalit-Deckwerksteine

Die Sorge vor Schäden durch wiederkehrend auftretende Hochwasserereignisse und die Auswirkungen der Klimaveränderung bestimmt maßgeblich die Diskussion an Küsten und an Binnengewässern. Zukünftig sind steigende Wasserpegel durch größere Sturmfluten, starke Niederschlagsereignisse in kürzer werdenden Abständen sowie Überschwemmungen durch fehlende Retentionsräume zu erwarten. 

Neben der Belastung der Deiche, Dämme und Böschungen durch den Wellenschlag, höhere Fließgeschwindigkeiten und lange Einstauzeiten, treten im Winter weitere erhebliche Belastungen auf: Eisgang und Treibgut. Die Eisschollen und Treibsel entwickeln enorme Kräfte und führen zu größeren Schäden, wenn sie durch Strömung und Wind auf die Deiche treffen. 

Für diese komplexe Thematik stellt BERDING BETON in Zusammenarbeit mit führenden Forschungsinstituten ein sicheres und kohärentes System zur Verfügung: Das Verkalit®-Deckwerk-steinsystem. Verkalit®-Deckwerksteine bewähren sich seit Jahrzehnten als Ufer- und Böschungsschutzsystem. Wurde es anfänglich insbesondere zur Deichbefestigung an den Küsten und Inseln der Nordsee sowie zum Hochwasserschutz an Binnengewässern erfolgreich eingesetzt (über 1,5 Mio m² bereits verlegt), werden die Stärken des Verkalit®-Systems heute darüber hinaus bei den vielfältigsten Anforderungen des heutigen Wasserbaus genutzt, wie z. B.:

  • Deckwerk an Deichböschungen
  • Überströmbauwerke
  • Auslassbauwerke
  • als sicherer Wühltierschutz
  • zur Entwässerung von Deichkörpern
  • Regenrückhaltebecken
  • bei Slipanlagen und Fähranbindungen
  • für die Ausbildung von Widerlagern an Brücken und Windkraftanlagen
  • im Bereich von Sohl- und Grabensicherungen

Wissenschaftliche fundierte Nachweise
Mit einem in 2011 durchgeführten großmaßstäblichen Versuch in Europas größtem Wellenkanal konnten erstmalig wissenschaftlich bewiesene und übertragbare Berechnungsgrundlagen über die Stabilität der Deckwerksteine vorgelegt werden. Hieraus ergaben sich beim Verkalit®-System dreifach höhere Stabilitätskennzahlen im Vergleich zu Standard-Deckwerksteinen nach DIN EN 1338. Im Rahmen dieser Untersuchungen wurden ebenfalls Ausziehversuche durchgeführt, weil es im Verlaufe der Wellenkanalversuche nicht möglich war, ein Versagen des Verkalit®-Deckwerks mittels Wellenbelastung zu verursachen. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie in der Zeitschrift „Korrespondenz Wasserwirtschaft, Ausg. 05/2012“ Seite 258 - 265.

Die wissenschaftlichen Untersuchungen wurden in 2016 ausgeweitet, um ein Verfahren zur Bemessung von dauerhaft überströmten Deichen und Dämmen sowie der Belastung von landseitigen Böschungen zu entwickeln. Die Ergebnisse wurden in einem gesonderten Handbuch zusammengefasst. Die Modellversuche haben gezeigt, dass das Deckwerksystem auch unter der höchsten Auslastung nicht zerstört werden kann.

Auch in Sachen Ökologie, Gestaltung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zeigt das Verkalit®-Deckwerksystem seine Stärken. Neben begrünbaren und wasserdurchlässigen Produkten bieten sich beispielsweise Verkalit®-Promenadensteine für optisch anspruchsvolle Objekte, z. B.  bei Ufer- und Deichpromenaden, an.

Seit Jahrzehnten als Ufer- und Böschungsschutzsystem bewährt

  • Ökologische Bauweise
    Eine Begrünung der verschiedenen Verkalit®- Ausführungen ist ohne weiteres möglich, eine vollständig geschlossene Vegetationsschicht kann entstehen. Somit fügt sich ein begrüntes Verkalit®-Deckwerk gut in das Landschaftsbild ein. Eingriffe werden auf ein Minimum reduziert.
     
  • Schutz und Erosionsfestigkeit
    Wie der im großen Wellenkanal geprüfte Verkalit®-Vollstein, bietet auch der Öko-Deckwerkstein höchste Sicherheit gegenüber Erosion und Schäden am Deich sowie eine herausragende Stabilität.
     
  • Naturverträglichkeit
    Der Verkalit Deckwerkstein wird aus natürlichen Rohstoffen, wie Gesteinskörnung, Wasser und Zement hergestellt und ist dadurch naturverträglich. Das Material ist recyclingfähig und weist eine gute Ökobilanz auf.
     
  • Wirtschaftlichkeit
    Gegenüber anderen Bauweisen ist das Verkalit®-Material nachweislich wirtschaftlich. Durch die hohe Sicherheit des Nut- und Federsystems sind geringere Steindicken notwendig, die sich wiederum in weniger notwendigen Transporten niederschlagen. Weiterhin entstehen keine erhöhten Unterhaltungskosten, z. B. durch die Ausbildung von extensivem Trockenrasen.
     
  • Abschreibung
    Das Verkalit®-Deckwerksteinsystem bietet auf Grund der hohen Sicherheiten des Systems und der hohen Qualität des Materials eine weitaus höhere Nutzungsdauer. Somit sind verdoppelte Abschreibungsfristen (AfA) von bis zu 100 Jahren möglich. 
     
  • Befahrbarkeit
    Das verlegte Deckwerk ist bei geeignetem Untergrund ohne weitere Maßnahmen für Pflegemaßnahmen und Deichunterhaltung auch mit Fahrzeugen befahrbar. Gesonderte Fahrtrassen aus Ortbeton oder Asphalt, die das System unterbrechen und potentielle Schwachstellen darstellen, sind nicht notwendig.
     
  • Nachhaltigkeit
    Das Verkalit®-Deckwerk kann bei notwendigen Umbauten aufgenommen und wiederverlegt werden. Sollte es dennoch keine Wiederverwendung finden, kann das Material einfach recycelt werden.
     
  • Sozial
    Das Verkalit®-Deckwerksteinsystem kann von den Eigenbetrieben und Deichverbänden nach entsprechender Schulung auch in Eigenleistung verarbeitet werden.
     
  • Brandverhalten
    Das Verkalit®-Deckwerk widersteht Belastungen durch Brandeinwirkung nachhaltig ohne weitergehende Schäden. So führen z. B. Brände von auf dem Deckwerk lagerndem Treibsel nicht zu Einschränkungen in der Deichsicherheit.