Via Silenta®

Verlegehinweise

Mehrsteinsysteme werden ohne Kreuzfuge verlegt! Zur Vermeidung von Kreuzfugen und Auflockerung des Verlegebildes werden die am Rand liegenden Steine in jeder zweiten Reihe zwischen den aneinandergrenzenden Verlegeinheiten getauscht. (Verlegeeinheiten sind rot umrandet). Ebenso kann am Rand durch solch einen Austausch ein Schnitt vermieden werden. Der ausgetauschte Stein sollte dann in der nächsten Reihe sofort wiederverwendet werden (s. Abb.).

Via Silenta® ist durch eine besondere Fertigungstechnik auch maschinell verlegbar. Eine Maschinenverlegung eignet sich vorrangig für einfarbiges Pflaster. Um bei der nicht maschinell verlegbaren Variante großflächige Farbabweichungen zu vermeiden, empfiehlt sich – insbesondere bei nuancierenden Farben – das wechselweise Verlegen aus mehreren Paketen.