Vorteile

  • Wo andere Hersteller einen 2.500 mm oder 3.500 mm Schacht kalkulieren müssen, wird beim STOPPOL®-Verfahren nur ein Schacht DN 1000 für eine Entwässerung von 1.000 m2 Fläche benötigt.
  • Die Anlage kann zur Vorreinigung einer zugelassenen Versickerung oder zur direkten Einleitung ins Gewässer verwendet werden.
  • Die Anlage wird im Dauerstau betrieben, die Abscheidung erfolgt durch die Schräglamellen im Gegenstromverfahren. 
  • Geprüfter Gesamtwirkungsgrad: Reduktion von 79,9% der AfS (abfiltrierbare Stoffe) Ergebnis des Zulassungsverfahrens für NRW 2013
  • Abmessungen: Schacht Ø1.000 mm, dadurch einfach einzubauen
  • Betrieb und Wartung: einfacher Zugang und einfache Schlammabsaugung mit vertikalem Standrohr 
  • Haltbarkeit: Nutzung von inerten Materialien (Beton) und rostfreiem Edelstahl
  • Technologische Innovation: Gewinn des Lille-Öko-Innovationspreises durch die CD2E , 2011