Geh- und Radwegplatten

Das Fahrrad ist im urbanen Raum eine beliebte Alternative zu Pkw oder Bus geworden. 19 Prozent der Bundesbürger nutzen es täglich. Daher müssen Radwege und Bürgersteige gut ausgebaut sein.

Zu den wichtigsten Aspekten bei der Planung gehören die unterschiedlichen Bedürfnisse von Radfahrern und Fußgängern. Aus diesem Grund müssen beide Bereiche deutlich voneinander getrennt sein, um Unfälle oder Behinderungen zu vermeiden. Für diesen Bereich wurden speziell Geh- und Radwegplatten sowie Radwegsteine entwickelt. Abgrenzungen zum jeweiligen Nutzungsbereich lassen sich so einfach und schnell realisieren.

Mit den Radwegsteinen sind Abgrenzungen über Farbe und Format zwischen Fahrrad- und Fußgängerbereich möglich. Durch die leuchtende Farbe rot als Signalfarbe ist z.B. eine deutliche Trennung sichtbar.

Ein weiterer Vorteil: Durch die großen Formate der Gehwegplatten wird der Fugenanteil in der Fläche deutlich reduziert. Es entsteht ein ruhiges und ausgewogenes Gesamtbild. Die Fläche ist besonders angenehm begehbar und mit dem Fahrrad gut zu befahren. Das große Format sorgt zudem für einen äußerst wirtschaftlichen Einbau.

Zum Ausschreibungstext

Zum Verlegemuster