Straßensanierung mit ECOPREC® Bettungsmaterial

Modula Plus® PRE-antik in Bottrop verlegt

Die Kirchhellener Straße in Bottrop mit angrenzenden Wohn- und Geschäftshäusern in der Nähe des historischen Rathauses wurde in diesem Jahr umfassend saniert.

BERDING BETON ECOPREC Bettungsmaterial

Vor dem Umbau war die mit Betonstein-Riemchen in antiker Optik befestigte Fahrbahn durch Bordsteine von den geklinkerten Gehwegen getrennt. Ziel des Umbaus war es, durch Anhebung der Fahrbahn auf Gehwegniveau und Entfall der Bordanlage den Fußgängern mehr Barrierefreiheit zu bieten und dem  Radverkehr bessere Bedingungen zu bieten. Die Straße wurde für den Kfz-Verkehr als Einbahnstraße konzipiert, Radfahrer dagegen dürfen die Straße in beide Richtungen nutzen. Im Großen und Ganzen sollte das vorhandene Erscheinungsbild beibehalten werden, das Gehwegpflaster bleiben und die neue Fahrbahn mit den Gehwegen farblich harmonieren.

Nach Bemusterung fiel die Entscheidung auf das BERDING BETON Modula Plus® PRE-antik Pflaster in der Farbe braun-schwarz nuanciert. Das Format 30/15/12 cm mit passenden Halbsteinen, die in der Fahrbahn im Ellbogenverband verlegt wurden, war die erste Wahl. In den Parkstreifen wurden Modula Plus® PRE-antik anthrazit im Halbverband eingesetzt. Als Bettungs- und Fugmaterial empfahl sich ECOPREC® aufgrund der relativ schmalen Fahrbahn, die durch den Lieferverkehr zu den Geschäften beansprucht wird. Mit ECOPREC® hat die Stadt Bottrop bei früheren Straßensanierungen bereits sehr gute Erfahrungen gemacht.Bottrop als Modellstadt der InnovationCity Ruhr, einem weltweit einmaligen Modellprojekt zur Reduzierung von CO2-Emissionen, engagiert sich stark im klimagerechten Stadtumbau. So wurden die Steine als photokatalytisch wirkendes Pflaster zur Reduzierung von Stickoxiden in der Ausführung AirClean beauftragt.