Erfinder des Blindenleitsystems mit Google Doodle geehrt

Am 18. März zeigt Google taktilen Platten mit dem Schriftzug des Suchmaschinen-Unternehmens

Google Doodle zu Ehren von Seiichi Miyake (Bildquelle: Google)

Das Google Doodle ehrt am 18.03.2019 den japanischen Erfinder Seiichi Miyake, der als Erfinder des Blindenleitsystems vielen Sehbehinderten das Leben erheblich erleichterte. 

Erstmalig wurde dieses System vor genau 52 Jahren in der Umgebung einer Blindenschule in Okayama (Japan) eingebaut und findet Jahre später weltweiten Einsatz. Rillen und Noppen auf den Gehwegplatten weisen Sehbehinderten und Blinden den Weg und signalisieren Gefahrstellen.Gerade an Bahn- oder Bussteigen lassen sich mit Hilfe von Rippenplatten gefahrlose Wege aufzeigen, während Noppenplatten eine erhöhte Aufmerksamkeit signalisieren. 

Hinter dieser Erfindung steckt, wie so häufig im Leben, eine persönliche Motivation: Seichi Miyake wollte einem befreundeten Sehbehinderten bei der Orientierung in seinem Lebensraum helfen. 
Heutzutage regeln rechtliche Rahmenbedingungen die Notwendigkeit, öffentliche Verkehrsanlagen barrierefrei zu gestalten. BERDING BETON bietet hier ein umfangreiches Produktprogramm an Bodenindikatoren und Querungsstein-Systemen. Sollten Sie weitere Fragen haben oder noch zusätzliche Informationen in Form von Prospektmaterial zum Thema wünschen, schicken Sie eine Email an: info@berdingbeton.de .

 

Weitere Infos: 
https://www.berdingbeton.de/produkte/produkte-oeffentlicher-bereich/strassen-galabau/barrierefreies-bauen/caeculithr-sicherheits-und-leitsystem/beschreibung/

 

Zurück zur Übersicht