Freispiegelkanäle

Der eingeschränkte unterirdische Bauraum und die Verlegung in geringer Tiefe aufgrund vorgegebener Ein- oder Auslaufhöhen, sind die Hauptgründe für den Einsatz von Rahmenelementen im Bereich der Freispiegelkanälen.

Für einen Freispiegelkanal werden Rahmenelemente mit individuellen Abmessungen, je nach Erfordernissen mit unterschiedlichsten Trockenwetterrinnen oder im Standardquerschnitt gefertigt. Im Bereich der Trockenwetterrinne wird nach monolithisch oder nachträglich eingebauter Trockenwetterrinne unterschieden. Unabhängig von der Herstellungsart kann die Trockenwetterrinne als ausgerundetes Gerinne mit seitlichem Auftritt, Trapezprofil oder V-Profil gefertigt werden.

Für Revision und Bewirtschaftung werden Rahmenelemente mit deckenseitiger Öffnung DN 625 bis DN 800, auf Wunsch auch mit angefomten Spitzende nach DIN 4034-1, gefertigt.

Seitenzuläufe unterschiedlichster Dimensionen werden durch den werkseitigen Einbau von Anschlussmuffen realisiert. Individuell gefertigte Rohrkrümmer können aufwendige Bauwerke ersetzen.

Vorteile

  • maximale Nutzung des Querschnittes im unterirdischem Bauraum
  • hohe Einbausicherheit auch bei niedriger Überdeckung
  • geringe Aufwendungen für eventuell erforderliche Wasserhaltung durch kurze Bauzeiten
  • auftriebssicher und lagestabil 
  • werksseitig eingebaute Dichtsysteme, optional mit prüfbarer Dichtung 
  • werkseitig eingebaute Trockenwetterrinne 
  • vollständig recycelbar