Stahlbetonrohr mit Kreisquerschnitt

Abwasserleitungen werden seit über 100 Jahren mit kreisrundem Querschnitt gebaut. Die Industrialisierung machte in den Anfängen des Kanalnetzausbaus eine industrielle Fertigung der Rohre als genormte Betonfertigteile möglich. Im Gegensatz zum Einbau vor Ort, konnten somit in kurzer Zeit leistungsfähige und dauerhafte Kanalleitungen erstellt werden. 

Moderne Stahlbetonrohre ab Nennweite DN 300 sind für viele Anwendungen im Abwasserbereich der langjährig bewährte Standard. Sie sind dicht, stabil, langlebig, umweltfreundlich und nicht zuletzt im Einbau wie im Kanalbetrieb wirtschaftlich.