UNI-Ökoloc®

Der UNI-Ökoloc® ist ein Verbundpflaster, welches durch die trichterförmigen Wassereinläufe ökologischen Anforderungen gerecht wird. Der Öffnungsanteil besteht aus der umlaufenden Fuge mit etwa 3 mm Breite und den Sickeröffnungen. So ergibt sich ein gesamter Öffnungsanteil von ungefähr 10 %. Die in Mitteleuropa üblichen Niederschlagsmengen werden vollständig und dauerhaft aufgenommen.

Aufgrund seiner Ankerform ist der UNI-Ökoloc® in der Fläche gegen ein Verdrehen oder ein Kippen gesichert. Auftretende Kräfte durch Schwerlastverkehr werden über Nachbarsteine an die gesamte Fläche abgegeben. Daher eignet sich der Stein hervorragend für gewerbliche und kommunale Flächen, die zum einen schwere Belastungen standhalten müssen und zum anderen nicht vollständig versiegelt werden sollen.

Außerdem ist eine Kombination mit dem UNI-Coloc® sowie dem All-Verbundstein möglich. Alle Steine haben das gleiche Rastermaß und lassen sich problemlos miteinander kombinieren. Das bedeutet auch: Der Kraftschluss bleibt durch die Verzahnung an den Steinflanken auch an der Kombinationsnaht erhalten. Die gesamte Fläche ist somit durchgehend belastbar und weist keine Schwachstellen auf. Die aufeinander abgestimmten Formen und Abmessungen beider Steine ermöglichen Flächen mit fast gleichem Lastvermögen bei differenzierten ökologischen Eigenschaften.

Der UNI-Ökoloc® ist auf die Erfordernisse der maschinellen Verlegung abgestimmt. Die einzelnen Lagen lassen sich bestens greifen, anlegen und ablegen. So können auch große Pflasterflächen effizient und damit kostengünstig verlegt werden.

Zum Ausschreibungstext