Interlock Rasenplatte

Die Interlock Rasenplatte ermöglicht die Befahrbarkeit der Straße über den Fahrbahnrand hinaus. Sie verhindert zum einen ein Ausbrechen des Banketts durch die Einwirkung der Reifen und zum anderen ein mögliches Einsinken der Fahrzeuge in den Fahrbahnrand. Die Platte ist mit einem  vertikalen Nut-Federsystem (Interlocking-System) verschiebesicher ausgeführt. Dadurch entsteht eine hohe Verbundwirkung, die Steine liegen sehr stabil und das sogenannte „Ausfahren“ wird deutlich reduziert.

Die Interlock Rasenplatte ist wahlweise mit einer 2,5 cm tiefen fahrdyna­mi­­schen Profilierung erhältlich. Die rutschhemmende Oberfläche mit akustischer Signalwirkung beim Überfahren stellen für den Fahrzeugführer ein Höchstmaß an passiver Sicherheit dar. Alternativ sind auch Platten mit ebener Oberfläche wählbar. Sie können beispielsweise dort zum Einsatz kommen, wo vermehrt Radfahrer in Folge fehlender Radwege auf der Fahr­bahn zu erwarten sind.

Je nach Größe hat die Interlock Rasenplatte 5 bzw. 8 Kammeröffnungen mit einem Grünflächenanteil von ca. 30%, durch die anfallendes Nieder­schlagswasser abfließen kann. Die Kammern können sowohl begrünt als auch mit Splitt befüllt werden. Durch die Steinstärke von 12 cm sind die Produkte mit Schwerlastverkehr sowie land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen befahrbar. Die Interlock Rasenplatte mit dem geraden Rand­abschluss (Randstein) ist besonders gut geeignet für die direkte Verbindung an die seitliche Asphaltdecke.

Mit der ebenen, unprofilierten Oberfläche lassen sich gut befahrbare Spur­bahnen verlegen. Das kompakte Rastermaß von 40 cm ermöglicht variable Spurwegbreiten in 20 cm Schritten ab einer Breite von 40 cm. Neben den Kreis,- Land- und Bundesstraßen sind weitere Einsatzbereiche Kreisverkehre, unversiegelte Park- und Rastplätze sowie Feuerwehrzufahrten und Rettungswege.