All-Verbund-Rasenstein

Der All-Verbund-Rasenstein wurde aus dem All-Verbundstein entwickelt. So entstand ein begrünbarer Rasenkammerstein mit den positiven Merkmalen eines Vollverbundsteins.

Vier gleich große Öffnungen, durchgehend von der Ober- zur Unterseite, bilden die Kammern für die Begrünung. Der Fugenanteil beträgt dabei ca. 30 % der befestigten Fläche. Für eine besonders ergiebige Regenwasserableitung empfiehlt es sich, die Öffnungen mit Splitt zu befüllen. Doch das Pflaster ist nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus ökonomischer Sicht sinnvoll. So kann der All-Verbund-Rasenstein maschinell und damit schnell und kostengünstig verlegt werden. Ein weiterer Vorteil: Aufgrund des geringen Eigengewichts (im Vergleich zu einer Rasenplatte) ist auch die Verlegung per Hand leichter möglich.

Der All-Verbund-Rasenstein kann mit dem All-Verbundstein kombiniert werden. So können einfach optische Trennungen innerhalb der Pflasterfläche realisiert werden.

Der All-Verbund-Rasenstein ist einschichtig in den Dicken 80 mm und 100 mm erhältlich. Gefertigt wird der Rasenstein gemäß Bund-Güteschutz-Richtlinie - Nicht genormte Betonprodukte - Anforderungen und Prüfungen (BGB-RiNGB).

Zum Ausschreibungstext