Schalungsstein

Der Schalungsstein ist ein Betonformstein mit durchgehendem Hohlraum, welcher mit Beton verfüllt werden muss und je nach Anwendungsfall eine zusätzliche Bewehrung erfordert. Durch das Verfüllen mit Beton kommt es zu einer festen Verbindung von Stein zu Stein bzw. Reihe zu Reihe. Es entsteht ein festes Wandgefüge. Der Vorteil: Eine aufwendige Schalung entfällt bei dieser Bauart.

Daher eignen sich Schalungssteine hervorragend für vielfältige Einsatzbereiche: Ob Kellerwände, Schächte, Drempel, Fundamente oder im industriellen Hallenbau: Schalungssteine bieten sich sowohl als kostengünstige Bauelemente für den Schalungsbau im Tiefbau als auch als Schalung für Stahlbetonkonstruktionen im Hochbau an. Schalungssteine können zudem im Garten- und Landschaftsbau, beispielsweise beim Bau von Teich- und Poolbecken oder als Stütz- und Schallschutzwände, kostengünstig und flexibel eingesetzt werden.

Zum Ausschreibungstext