Doppelwellenverbundstein

Der Doppelwellenverbundstein ist der Klassiker unter den Vollverbundsteinen. Die auf allen Steinseiten verbundgebenden Ausformungen sorgen für einen guten Halt der Steine. Aufgrund der Geometrie der Verbundelemente können die Steine im Winkel zueinander verlegt werden. So entsteht ein hochwirksamer Ellenbogenverband, der in Längs- oder Querrichtung keine durchgehenden Fugen aufweist im Gegensatz z.B. zum Läuferverband. Der Doppelwellenverbundstein wird entgegen diverser anderer Verbundsteine auch verbundwirksam im Bereich der Stirnseiten verlegt. Die Verlegung kann zudem maschinell und damit besonders wirtschaftlich erfolgen.

Eine umlaufende Fase im Bereich der Oberseite schützt den Stein vor Beschädigungen, die beim Einbau auftreten können. All-Verbundsteine sind auf Anfrage auch ohne Fase lieferbar. So können beispielsweise im Bereich von Einkaufszentren die Einkaufswagen leicht und geräuscharm über den Parkplatz geschoben werden. Für den geraden Abschluss der Fläche stehen Randsteine zur Verfügung. Das zeitaufwendige Schneiden auf der Baustelle entfällt. Markierungen oder Muster können einfach durch den Einsatz farbiger Steine realisiert werden.

Zum Ausschreibungstext