Aus der Praxis für die Theorie

FBS-Akademie bietet Profi-Wissenspaket für den Tiefbau

Mit 10 Veranstaltungen in nur vier Monaten startete die FBS-Akademie in das Jahr 2016. Unter dem Motto „aus der Praxis für die Theorie“ bietet die Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. (FBS) als Vertreterin aller namhaften Hersteller von Rohren und Schächten aus Beton und Stahlbeton in FBS-Qualität im Rahmen der FBS-Akademie ein Profi-Wissenspaket für den Tiefbau an. Das für Universitäten, Hoch-, Fach- und Berufsschulen kostenfreie Angebot enthält vier Module: ein FBS-Vortragspaket, Gastvorlesungen, Praxistage sowie Werksbesichtigungen, um die Herstellung von Rohren und Schächten aus Beton und Stahlbeton in FBS-Qualität kennenzulernen.

Studierende vom Aus- und Weiterbildungszentrum Bau in Kreuztal erfuhren am 1.12.2015 bei der BERDING BETON GmbH im Werk Möhnesee-Wippringsen eine Menge über das Thema „Planen, Bauen und Instandhalten von Abwasserleitungen und –kanälen“. Foto: BERDING BETON GmbH
Studierende vom Aus- und Weiterbildungszentrum Bau in Kreuztal erfuhren am 1.12.2015 bei der BERDING BETON GmbH im Werk Möhnesee-Wippringsen eine Menge über das Thema „Planen, Bauen und Instandhalten von Abwasserleitungen und –kanälen“. Foto: BER

Den Start der diesjährigen Veranstaltungsserie, die von Bettina Friedrichs, in der FBS verantwortlich für Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit organisiert wurde, machte eine Gastvorlesung im Januar an der Fachhochschule Aachen. Gastdozentin Dipl.-Ing. Daniela Fiege, Leiterin Bauüberwachung Entwässerungsnetze und –anlagen bei den Stadtwerken Osnabrück, stellte Details aus den Vorträgen „Planung“, „Ausschreibung“ und „Ausführung von Abwasserleitungen und –kanälen“ vor. Weiter ging es im Februar mit einer Vortragsveranstaltung für angehende Poliere und Bautechniker im Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW e.V., am Standort Kerpen. Hans-Dieter Thale, FBS-Fachberater Nord-West, berichtete in der Vortragsveranstaltung ausführlich über „FBS-Betonbauteile für Abwasserleitungen und –kanäle: Anforderungen, Einbau und Prüfungen“.

Neben diesen und weiteren theoretischen Veranstaltungen organisierte die FBS im Rahmen ihrer Akademie auch verschiedene Praxistage und Werksbesichtigungen. Im April trafen sich Studierende von der Hochschule Bremen sowie Schüler der Berufsbildenden Schulen aus Leer bei der Firma BERDING BETON GmbH in Steinfeld. Nach einer theoretischen Einführung in das Thema „Planung, Bau und Instandhaltung von Abwasserleitungen und –kanälen“ wurden die Studierenden im praktischen Teil durch das Mitgliedsunternehmen der FBS geführt. Bei dem ausführlichen Rundgang durch das Betonwerk lernten die interessierten Teilnehmer die Fertigung von Betonrohren, Stahlbetonrohren und Schächten in FBS-Qualität kennen.

Welche Ziele die FBS mit der Akademie verfolgt, erklärt Bettina Friedrichs: „Das Planen, Bauen und Instandhalten von Abwasserleitungen und –kanälen wird in der (universitären) Ausbildung oft nur am Rande gelehrt, obwohl die Kanalisation eine der wesentlichen kommunalen Anlagevermögenspositionen ist sowie ein interessantes Betätigungsfeld für Bauingenieure und Bautechniker darstellt. Der Fachkräftemangel in der Baubranche ist jetzt schon ein großes Problem, das sich in Zukunft noch verschärfen wird. Viele Unternehmen klagen über fehlenden oder nicht gut vorbereiteten Nachwuchs, sind aber bereit, dieses Manko bei persönlicher guter Eignung der Bewerber auszugleichen und müssen dafür Zeit und Wissen in deren Weiterbildung investieren. Genau hier setzen wir mit unserer FBS-Akademie an. Die Leute sollen schon an den Schulen ein Wissenspaket an die Hand bekommen, welches Ihnen ermöglicht zu entscheiden, ob der Tiefbau eventuell ein späteres Berufsfeld sein könnte. Dafür können Sie bei uns außerdem in die Praxis hinein schnuppern, bei Werksbesichtigungen in unseren Mitgliedsfirmen und bei Vorträgen von unseren Gastreferenten Daniela Fiege und Markus Kirchhartz (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl und Institut für Baubetrieb und Projektmanagement RWTH Aachen University. Es ist schön, zu sehen, dass die Teilnehmer interessiert sind und für mich eine Motivation, weiter zu machen. Erfolg bei den Studierenden haben wir auch auf YouTube. Über 60.000 Klicks auf den Film „Produktion von Betonrohren“ zeigen, dass hier ein Bedarf besteht. Wir werden unseren Kanal „FBS_ROHRE“ daher in Zukunft auch weiter ausbauen.

Studierende der Hochschule Koblenz aus dem Fachbereich Bauwesen besuchten im Rahmen der FBS-Akademie am 15.4.2016 das Herstellerwerk REIFF-BETON GmbH & Co. KG in Kruft. Foto: Lothar Kirschbauer, Hochschule Koblenz
Studierende der Hochschule Koblenz aus dem Fachbereich Bauwesen besuchten im Rahmen der FBS-Akademie am 15.4.2016 das Herstellerwerk REIFF-BETON GmbH & Co. KG in Kruft. Foto: Lothar Kirschbauer, Hochschule Koblenz

Daniela Fiege schildert ihre Erfahrungen mit den Studenten: „Es macht mir Spaß, Studierenden mein Arbeitsgebiet und die vielfältigen Aufgaben, die ein hochwertiger Kanalbau mit sich bringt, näher zu bringen. Was in der Lehre, wenn überhaupt nur ansatzweise und eher theoretisch vermittelt wird, kann ich – mit mittlerweile 7 Jahren Erfahrung in der Bauüberwachung für Entwässerungsnetze - in meinen Vorträgen anhand anschaulicher Praxisbeispiele an die Studierenden und Schüler weitergeben,“ so Fiege.

Auch die Mitgliedswerke der FBS profitieren von der FBS-Akademie. Peter Wolfstädter, BERDING BETON GmbH, Niederlassung Möhnesee-Wippringsen erklärt seine Motivation für die Nutzung der Praxistage: „Wir nutzen dieses Instrument, um bei unserem potentiellen Nachwuchs das Bewusstsein für das Thema Wasser und Abwasser zu schärfen. Nur wenn wir für dieses Thema sensibilisieren, gelingt es uns auch langfristig Interesse zu wecken und Mitarbeiter für die Planung und den Betrieb von unterirdischer Infrastruktur zu rekrutieren. So gesehen investieren wir mit den Praxistagen in die Zukunft für unseren Nachwuchs und damit für unseren Betrieb.“

Am 10. Mai findet zunächst der letzte Wissenstransfer von der Praxis in die Theorie statt, an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Suderburg. Ein ganz besonderes Highlight steht dem Nachwuchs im Rahmen der FBS-Akademie allerdings noch bevor. Hierzu Bettina Friedrichs: „Auf unserem Messestand (in Halle B5 329/428) auf der IFAT – der Weltleitmesse für Wasser-, Abfall-, & Rohstoffwirtschaft, die vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 in München stattfindet, empfangen wir 5 Hochschulgruppen, denen wir hier einen sehr anschaulichen Überblick über unsere Arbeit vermitteln. Außerdem werden wir dort Filme und Interviews drehen für unseren YouTube Kanal.“

Zurück zur Übersicht